SIGA – Projekt VETA/NOVA

Die Walliser Dorfkerne sind reich an wahren Schmuckstücken in Form von jahrhundertealten Gebäuden. Doch diese sind aufgrund des nicht zeitgemässen Wohnkomforts kaum mehr bewohnbar und die Unsicherheiten eines Umbaus zu gross.

Im Rahmen des Projekts VETA/NOVA haben Forschende des Instituts für Holzbau, Tragwerke und Architektur und des Instituts für digitale Bau- und Holzwirtschaft der Berner Fachhochschule BFH während der letzten drei Jahre intensiv geforscht, experimentiert und gemeinsam mit Experten und Behördenvertretern nach praxisnahen Lösungen gesucht, den Dörfern wieder neues Leben einzuhauchen. ✨

Joerg Wollnow und Ronny Hunkeler von der SIGA durften dieses interessante Projekt als Experten im Bereich der Bauphysik (speziell dem Feuchteschutz) und der technischen Beratung begleiten. Dabei wurde der Einsatz unserer gerichtet-feuchtevariablen Dampfbremsbahn Majrex bei Innenwanddämmungen, zum Beispiel mittels hygrothermischer Simulation, bewertet.

Für die neue luft- und winddichte Wand- und Dachkonstruktion wurden danach die theoretisch-erarbeiteten Ausführungsvarianten bei zwei Musterobjekten durch uns mit Materialien (Bahnen und Klebemittel) beliefert und die Verarbeitung- und anschliessend die erzielten Verbesserungen mittels Blower-Door Test überprüft ?‍?.

➡️Jetzt mehr zum Projekt VETA/NOVA erfahren:
https://lnkd.in/eruDYXtZ
.
.
#sigaswiss #siga #schweiz #oberwallis #projekt #vetanova
#historischebauten