Die 10 wichtigsten Vorteile von BIM

  1. Verbesserte Kommunikation zwischen allen am Bauprojekt Beteiligten: Alle Beteiligten können sich über das digitale Projektmodell sehr genau über Termine, Kosten oder die Qualität austauschen. Selbst große Teams können ihre Arbeit somit exakt koordinieren.
  1. Vereinfachtes Controlling: Mit BIM lassen sich Kosten und Kostenentwicklung über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes kontrollieren, analysieren und steuern. Denn BIM macht Bauprozesse transparenter und einfacher nachvollziehbar.
  1. Erhöhte Planungssicherheit bei komplexen Bauvorhaben: Durch die strukturierte digitale Erstellung eines Bauprojektmodells können Architekten, Bauplaner und Ingenieure die erforderlichen Bauzeiten besser koordinieren. So erhöht sich die Planungssicherheit für alle Beteiligten.
  1. Frühzeitige Fehlererkennung: Mit Hilfe des BIM-Koordinationsmodells lassen sich über alle Fachgebiete hinweg Fehler bereits in frühen Projektphasen lokalisieren und beheben.
  1. Bündelung aller relevanten Daten: Das BIM erfasst alle für das Bauprojekt relevanten Daten an einer Stelle. Das Koordinationsmodell liefert so allen Beteiligten realitätsgetreue Bauteileigenschaften wie Längen, Gewichte oder Dämmeigenschaften.
  1. Schonung von Ressourcen und Kosten: Bauprojektmanagement mit BIM sorgt nicht nur für effizientere Arbeitsabläufe, sondern hilft Anwendern dabei, Ressourcen wie Baumaterialien effizienter zu nutzen und so nachhaltiger und kostensparender zu bauen.
  1. Vergleichbare Wettbewerbsbedingungen: Wer an Ausschreibungen für internationale Bauprojekte teilnehmen möchte, ist mit BIM wettbewerbsfähig, da viele Länder außerhalb Deutschlands bereits BIM verpflichtend verlangen.
  1. Höhere Planungssicherheit: Durch die einfachere Kommunikation zwischen allen Beteiligten lässt sich die Planungssicherheit erhöhen. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Projekte innerhalb der festgelegten Frist realisiert werden.
  1. Höhere Kostensicherheit: Mit Hilfe der digitalen Planungsmodelle können Kosten präziser ermittelt werden.
  1. Qualitätssteigerung: Durch die frühzeitige Fehlerbehebung und die verbesserte Koordination aller Verantwortlichen kann eine höhere Bauqualität erzielt werden.